Sommer to go …

Gibt es etwas Schöneres, als den Sommer draußen zu verbringen? Man kann Eis essen, singen, schwimmen, spielen, fotografieren, grillen, Rad fahren, … und wandern. Ist das nicht toll?

Frau Mauz macht vieles davon, was Sie bei Interesse in Form von Fotos bei den Bildern des Tages gerne mitverfolgen können. Hier und heute finden Sie die Einladung zum Street Art Festival am 15.7.2018 zwischen 14 und 17 Uhr in Lauffen am Neckar. Dort können Sie zusammen mit Frau Mauz planen, scherzen, suchen, spaßen, sich und andere fotografieren (lassen), fantasieren, …  Sprich: Sie können an diesem Tag ein paar ähnlich schöne Stunden mit Frau Mauz und allen anderen Künstlern und Menschen vor Ort verbringen wie die Beiwohner der Rampenschweinerei am 26.06. in Fürth.

Hier einige Fotos aus Fürth von Jürgen Klieber, die von Lauffen folgen dann irgendwann:

 

 

Advertisements

Rampenschwein! – Fotobeweis

Für alle, die immer noch nicht daran glauben, dass Frau Mauz ein Rampenschwein ist, hier der Fotobeweis von der offensten Offenen Bühne, die es in Deutschland gibt: Der Rampenschweinerei in Fürth.

Herzlichen Dank an Jürgen Klieber, der diese wundervollen Aufnahmen machte:

Ist es nicht superschön, im Stadtpark Fürth? Im Juni und im Juli gibt erneut die Möglichkeit, dort aufzutreten oder zuzusehen – letzter Dienstag im Monat …

Und Jürgen macht von jedem Künstler tolle Aufnahmen. Hier geht’s zum Beweis, wo man Frau Mauz übrigens auch noch mal in einer anderen Rolle wiederfinden kann: Beweis!

Eine kleine Fotozugabe

Ihr Lieben … – es gibt hier momentan keine neuen Texte von Frau Mauz. Diese ist gerade damit beschäftigt, einen weiteren Blog mit Kursangeboten zu erstellen. Sobald dieser vorzeigbar ist, gibt es hier natürlich einen Link dorthin.
Zum Trost für die fehlende Unterhaltung, gibt es wenigstens noch ein paar schöne Fotos von Frau Mauz, aufgenommen von Marc Schreier, beim Auftritt in der Luke in Ludwigsburg …

  1. Teil: „The human clown“

2. Teil: „Ihr Lied“ und „Der Fliegenhut“

„Frau Mauz“- Fotogalerie

Selbst wenn man ein Schwabe ist und ständig versucht, Geld zu sparen, weil man keins hat, kann man bei solch tollen Fotos einfach nicht Nein sagen.
Vielen Dank an Jürgen Klieber, den Hausfotografen der Rampenschweinerei, der natürlich auch für andere Events buchbar ist …

Und hier die Nahaufnahmen:

Leider wohnt besagter Jürgen Klieber zu weit von Frau Mauz weg, um all ihre Verrücktheiten fotografisch festzuhalten.
Die folgenden Bilder sollen lediglich neugierig auf ihr nächstes Projekt machen, denn qualitativ können die Selbstauslöser- und Nahaufnahmen (made by Frau Mauz herself) natürlich nicht mit denen des Profis mithalten … 

Wer mehr darüber wissen will, komme vorbei: Am 9.2. beim Kunst gegen Bares-Allerlei.
Im Mobilat in Heilbronn.

Oder: 14.2. in der Heilbronner Touristeninformation (zwischen 10 und 18 Uhr)!!!

Bilder des Tages: 18.09.

Von nun an gibt es hier also jeden Tag neue Bilder von, ab und zu auch mit Frau Mauz anzusehen. Mal mehr, mal weniger interessant, so wie das Leben nun mal ist …

`Nimm dir Zeit zum Träumen …

…, das ist der Weg zu den Sternen.`

So lautet ein irische Lebensweisheit, die Frau Mauz heute per Zufall auf der Straße fand.

Bilder von gestern:

17.09.: Wie macht man Tropfen- und Regengeräusche mit dem Mund?

Wie viele lautmalerische Begriffe für Wassergeräusche gibt es?

Dies sind nur zwei von vielen Fragen, die Frau Mauz heute beschäftigten.