Rampenschwein! – Fotobeweis

Für alle, die immer noch nicht daran glauben, dass Frau Mauz ein Rampenschwein ist, hier der Fotobeweis von der offensten Offenen Bühne, die es in Deutschland gibt: Der Rampenschweinerei in Fürth.

Herzlichen Dank an Jürgen Klieber, der diese wundervollen Aufnahmen machte:

Ist es nicht superschön, im Stadtpark Fürth? Im Juni und im Juli gibt erneut die Möglichkeit, dort aufzutreten oder zuzusehen – letzter Dienstag im Monat …

Und Jürgen macht von jedem Künstler tolle Aufnahmen. Hier geht’s zum Beweis, wo man Frau Mauz übrigens auch noch mal in einer anderen Rolle wiederfinden kann: Beweis!

Advertisements

„The human clown“+“Ihr Lied“ (live!)

Hier das tollste Live-Video, das Frau Mauz von einem Auftritt bekommen hat, aufgeteilt in zwei Teile, die direkt aneinander anschließen.
Aufgenommen wurde das Ganze in der Luke in Ludwigsburg am 16.2.2017 – tausend Dank an Marc Schreier für die tolle Bearbeitung unserer Filme und die vielen schönen Fotos – und an alle anderen für diesen wunderbaren Abend!!!

Teil 1: Begrüßung der Zuschauer, Frau Mauz‘ Definition von Clown, „The human clown“:

Teil 2: „Ihr Lied“, plus die Erklärung von Karl Valentins Fliegenhut:

„Frau Mauz“- Fotogalerie

Selbst wenn man ein Schwabe ist und ständig versucht, Geld zu sparen, weil man keins hat, kann man bei solch tollen Fotos einfach nicht Nein sagen.
Vielen Dank an Jürgen Klieber, den Hausfotografen der Rampenschweinerei, der natürlich auch für andere Events buchbar ist …

Und hier die Nahaufnahmen:

Leider wohnt besagter Jürgen Klieber zu weit von Frau Mauz weg, um all ihre Verrücktheiten fotografisch festzuhalten.
Die folgenden Bilder sollen lediglich neugierig auf ihr nächstes Projekt machen, denn qualitativ können die Selbstauslöser- und Nahaufnahmen (made by Frau Mauz herself) natürlich nicht mit denen des Profis mithalten … 

Wer mehr darüber wissen will, komme vorbei: Am 9.2. beim Kunst gegen Bares-Allerlei.
Im Mobilat in Heilbronn.

Oder: 14.2. in der Heilbronner Touristeninformation (zwischen 10 und 18 Uhr)!!!

Ein Herz für Clowns!

Clowns sind toll! Viel toller als gewöhnliche Menschen – gut, dass es so etwas gar nicht gibt!

Ja, so ist das! … – Na ja, zumindest, wenn es nach Frau Mauz geht … Leider ist sich dessen nicht jeder bewusst …

Aus diesem Grund hat sich Frau Mauz mit Hilfe ihrer Requisiten, eigener und fremder Texte, auf die Suche nach einer Möglichkeit gemacht, wie sie diese Tatsache auch dem ungläubigsten ihrer Clownskollegenfreunde klar machen kann.
Ob ihre neuste Idee funktioniert, wird sich beim nächsten Auftritt zeigen, bis dahin bleibt es bei der Theorie – auch dieses Video wird mal wieder untermalt von freier Gramatik-Musik (Titel: Defying Gravitiy):

Ein_Herz_für_Clowns from Sabine Mauz on Vimeo.

Clowns …

UnterfuehrungVielleicht hätte Frau Mauz‘ Crowdfundingversuch mehr Erfolg gehabt, wenn sie bereits zum Zeitpunkt des Erstellens des dazu gehörigen Videos die Fähigkeiten gehabt hätte, einen Film zu schneiden – vielleicht … , wohl eher nicht.

Es gab nicht viele Unterstützer – 6, um genau zu sein …
Diese werden, sobald wie möglich, zum Dank ihres Unterstützungsversuchs, Frau Mauz‘ fertigen Fachvideovortrag über Clowns erhalten.
Für alle anderen gibt es einen kurzen, vorläufigen (!) Auszug davon …

 

Die 2. eintagsfliege: „Sonnenschein“ (Video)

Stimmt!_small‚Auf Regen folgt Sonnenschein …‘, behaupteten viele schlaue Hobbypsychologen in Frau Mauz‘ Vergangenheit immer und immer wieder.
Aus diesem Grund hat sie sich heute noch einmal die eintagsfliege vom letzten Mal vorgeknöpft und so zu Ende erzählt, wie sich das (aus ihrer Sicht!) gehört.
In Gedenken an die vielen armen Menschen, die heute mit den Folgen der Unwetter der vergangenen Stunden kämpfen haben …

 

Sonnenschein from Sabine Mauz on Vimeo.

Video online!

Jippi!

Dank Arnaud und Sabine aus Karlsruhe besitzt Frau Mauz endlich ein Video, das sie allen zeigen kann und will.
Es handelt sich dabei um eine Aufnahme ihres clownenglischen Gedichts „The human clown“, zu dem es seit einigen Tagen hier auch schon eine Übersetzung ins Deutsche gibt.

Das Video stammt von der Herbst-pArt 2015 bei Gabriela Lang, im Tanztheater Etage in Karlsruhe:

The human clown from Sabine Mauz on Vimeo.

Ein clowneskes Gedicht

Wer zufällig bei einer der letzten Abendveranstaltungen war, an denen Frau Mauz teilgenommen hat, kennt es schon: Ihr clownenglisches Gedicht „The human clown„.
Und wer sich gefragt hat, wieso sie den Text nicht auf deutsch vorträgt, bekommt die Antwort, wenn er/ sie den folgenden Übersetzungsversuch liest.
Frau Mauz wünscht natürlich trotzdem viel Spaß beim Lesen ihres Clownsgedichts. Die Show dazu muss man sich eben vorstellen, sie untermalt natürlich den Text …

Der Menschen-Clown

Es war einmal ein Menschen-Clown,
der hatte einen lust’gen Traum:
Er löste sich vom faden, blöden Spießerleben,
trug nur nen Rucksack, denn den konnt er heben.
Er reiste durch die ganze Welt,
hoffte auf ein Glas voller Geld.
Ja, so lautete sein naiver Glaube:
Kaufen macht glücklich – sei’s Mensch oder Taube.
Aber war das wirklich nur ein Traum,
oder siehst du den münzfixierten Dummkopf-Clown?

Es war einmal ein Menschen-Clown,
der hatte einen lust’gen Traum:
Sie reiste durch die ganze Welt,
trug einen Rucksack voller Geld.
Sie lebte allein,
lernte, auch damit glücklich zu sein.
All das schrieb sie in ein weißes Buch,
eingebunden in ein buntes Tuch.
Aber war das wirklich nur ein Traum,
oder siehst du den reimenden Frauen-Clown?

Es war einmal eine weise, alte Frau,
die liebte die witzige Dummkopf-Clown-Show.
Sie lachte über den hüpfenden Mann,
der auf der Quetsche nur Quatsch spielen kann.
Sie kaufte das kleine, nichtssagende Buch,
denn ihr gefiel das schöne, bunte Tuch.
Doch dann traf sie der clowneske Geist
sie erkannte, dass sie, er, ich und du rein gar nichts weißt:
Einst teilten diese Menschen unser lasterhaftes Leben,
nun wollen sie nicht mehr sinnlos nach Anerkennung streben …